Geschichte F R Alle Folge 119 Georg Trakl

50 positive affirmationen für bessere prüfungen

Es gibt die Gründungen, zu meinen, dass die Anrede zu, wie auch ihre Rückführung zu Pskow, bestimmte Gründungen hatten. Nach Aussage der schriftlichen Quellen, noch sind in. XV das Jh. in Pskow neu die Aufnahmen entstanden, die des Nowgoroder Erzbischofs hervortaten.

Das alles hat Iwan Grosnogo und seine nächste Umgebung gezwungen, die wirksamsten Weisen der ideologischen Einwirkung auf die Massen zu suchen, unter denen die besondere Stelle die nach dem Inhalt neuen Werke der darstellenden Kunst eingenommen haben. Es war entschieden, und an eines der zugänglichsten und gewohnheitsmäßigen erzieherischen Mittel – der Tafelmalerei- und monumentalen Malerei zu behandeln. Und in die Aufgaben Metropoliten Makarija ebenso ging ein, Iwan Grosnogo für den Lauf der Wiederaufbauarbeiten nach dem Brand zu interessieren.

Die Farbe wird allmählich verdickt, es wird die Tendenz zu den dunklen und trüben Kombinationen gezeigt, aber in den abgesonderten Werken noch kann man die dicken und dunklen Flecke grün, blau, braun in der Kombination mit der scharlachroten und wein-roten Farbe sehen, die der Weise die Dramatik geben.

An das Entziffern der Ikone behandelten nicht wenig Forscher. Und heute kann man, dass auch die Symbolik sagen, und den Bestand ihrer handelnden Personen haben die ausführliche Deutung bekommen. Auf der Ikone ist eine Menge der Kämpfer, die sich zur schönen Stadt begeben, geschlossen im regenbogenfarbigen Kreis dargestellt, in dem man Himmlisches Jerusalem erkennen kann. Hinter sich geben sie die brennende Stadt ab, die mit gesiegtem Kazan verknüpfen.